TV-Inspektion

Kamera Inspektion eines Abwasserkanals

 

Eine TV Inspektion ist immer dann Sinnvoll, wenn es darum geht, Ursachen verschiedenster Schäden festzustellen (Wasserschäden, mehrmalige Verstopfungen Rattenbefall, Geruchsbelästigung, Wurzeleinwuchs, usw.). Wenn es in häuslichen Abwasserkanälen nach mehrmaliger Reinigung immer wieder zur Verstopfung kommt, sollte eine TV Inspektion dringend durchgeführt werden.

 

Freiheit für Ihr Rohr 0800 7997777

 

Die Abwassertechnik erlaubt es mit speziellen Kameras nahezu jedes Abwasserrohr zu durchleuchten. Jede Kamerabefahrung wird aufgezeichnet, diese Dokumentation ist nicht nur für den ausführenden Betrieb sehr wichtig, sondern auch für Sie interessant, um Einblicke in ihre Abwasserleitung zu bekommen und ggf. zur Beweisvorlage bei Ihrer Versicherung. Für eventuelle Schäden in der Abwasserleitung bietet eine Aufzeichnung eine gute Voraussetzung zur Analyse der Schäden bzw. für ein Sanierungskonzept. Nach erfolgreicher Durchführung der Sanierungsarbeiten sollte zur Qualitätssicherung eine weitere Kamerainspektion der Abflussleitung durchgeführt werden. Generell gilt, dass die visuelle TV-Inspektion bzw. optische Überprüfung der Abwasser-Grundleitungen einen sehr hohen Stellenwert bei der Dichtheitsprüfung nach DIN EN 1610 einnimmt, da hierbei die ersten Schäden feststellbar sind und es Aufschluss zur Dichtheit des Hausanschlusses geben kann.

Eine Kamera Inspektion kann z.B. auch eingesetzt werden, um den Kanalverlauf zu bestimmen, oftmals fehlen die Abwasserpläne oder sind nicht korrekt. In diesem Fall wird der Kanal mit einer Ortungssonde, die fest in der Kamera installiert ist befahren und mit einem Empfänger oberirdisch abgelaufen, der neue Verlauf kann dann Skizziert bzw. in den nicht korrekten Plan übernommen werden.Verdeckte Schächte auf Grundstücken können so mühelos gefunden und freigelegt werden. Pläne können auch direkt vor Ort mit der Kamera neu eingebunden werden, somit ist es möglich nach der Untersuchung, anhand der Kanalbefahrung einen neuen Plan zu erstellen.

Bewerten Sie unsere Leistungen

Rohrkamera zur TV-Inspektion

Die Nutzung einer Rohrkamera zur TV Inspektion ist immer dann sinnvoll, wenn es darum geht, Ursachen verschiedenster Schäden festzustellen (Wasserschäden, mehrmalige Verstopfungen Rattenbefall, Geruchsbelästigung, Wurzeleinwuchs, usw.). Wenn es in häuslichen Abwasserkanälen nach mehrmaliger Reinigung immer wieder zur Verstopfung kommt, sollte eine Rohrkamera zur TV Inspektion dringend eingesetzt werden.

Rohrkamera

Die Abwassertechnik erlaubt es mit speziellen Rohrkameras nahezu jedes Abwasserrohr zu durchleuchten. Jede Rohrkamera Befahrung wird aufgezeichnet, diese Dokumentation ist nicht nur für den ausführenden Betrieb sehr wichtig, sondern auch für Sie interessant, um Einblicke in ihre Abwasserleitung zu bekommen und ggf. zur Beweisvorlage bei Ihrer Versicherung. Für eventuelle Schäden in der Abwasserleitung bietet eine Aufzeichnung durch die Rohrkamera eine gute Voraussetzung zur Analyse der Schäden bzw. für ein Sanierungskonzept.
Meistens bestehen Kanäle mit einem Durchmesser von 200 DN bis 1800 DN. 
Die Rohrkamera fährt auf einem speziell dafür angefertigten Wagen durch die Rohr-Systeme, nutzt dabei eine Software, um Reportings (Datenerfassung) zu erstellen, die später mögliche Schäden einsehbar machen.

  • Rohrkamera zur TV Inspektion
  • TV Inspektion dient dazu, Schäden festzustellen
  • Abwasserrohre können befahren und visuell dokumentiert werden
  • Dichtheit des Hausanschluss kann erfasst werden
  • Kanalverlauf kann ebenfalls mit einer Rohrkamera bestimmt werden
  • spezielle Software zur Datenerfassung wird eingesetzt

Man hat mit der Rohrkamera die Möglichkeit, zielgenau Fehler zu erkennen, um diese später ausbessern zu können.

Kanalkamera zur Qualitätssicherung

Nach erfolgreicher Durchführung von Sanierungsarbeiten sollte zur Qualitätssicherung eine weitere Kamerainspektion mit einer Kanalkamera in der Abflussleitung durchgeführt werden. Generell gilt, dass die visuelle TV-Inspektion bzw. optische Überprüfung der Abwasser-Grundleitungen durch eine Kanalkamera einen sehr hohen Stellenwert bei der Dichtheitsprüfung nach DIN EN 1610 einnimmt, da hierbei die ersten Schäden feststellbar sind und es Aufschluss zur Dichtheit des Hausanschlusses geben kann. 
Wir achten dabei besonders auf die exakte Aufnahme und Messung der Daten durch die Kanalkamera, um eine zielgenaue Analyse gewährleisten zu können.

Kamera für Rohre um den Kanallauf zu bestimmen

Eine Rohrkamera zur Inspektion kann z.B. auch eingesetzt werden, um den Kanalverlauf zu bestimmen. Oftmals fehlen die Abwasserpläne oder sie sind nicht korrekt. In diesem Fall wird der Kanal mit einer Kamera für Rohre inklusive Ortungssonde, die fest in der Rohrkamera installiert ist, befahren und mit einem Empfänger oberirdisch abgelaufen. Der neue Verlauf kann dann skizziert bzw. in den nicht korrekten Plan übernommen werden.Verdeckte Schächte auf Grundstücken können so mühelos mit der Kamera für Rohre gefunden und freigelegt werden. Pläne können auch direkt vor Ort mit der Rohrkamera neu eingebunden werden. Somit ist es möglich nach der Untersuchung, anhand der Kanalbefahrung durch die Kamera für Rohre, einen neuen Plan zu erstellen.

Abflusskamera für Kanalsysteme

Durch eine TV-Inspektion mit einer Abflusskamera, kann die Funktionsfähigkeit bzw. der Zustand des Abflusssystems bestimmt werden. 
Es können modernste Verfahren genutzt werden, die alle mit einer Kanalkamera möglich sind.
Diese Abflusskamera besitzt eine spezielle Software, die Daten in Verbindung mit einem Computer und der Kanalkamera aufnehmen und verarbeiten kann. Dabei sollte zuerst eine Kanalreinigung vorangegangen sein, um dann mit der Abflusskamera den Zustand der Kanalsysteme aufzunehmen.
Danach können die Daten bequem über den Computer analysiert und ausgewertet werden.

  • einfache Feststellung von Schäden in Rohrsystem
  • visuell einsehbar durch Rohrkamera
  • besseres Verständnis für Kanalsystem
  • genaue Datenerfassung – und Analyse möglich

Archive